2. Werkstoffsymposium

2. Werkstoffsymposium: Fahrzeuge von morgen für Kunden und Gesellschaft

04.-05. Mai 2021, Online-Konferenz

Im Fokus des Symposiums stehen neue bzw. alternative Antriebs- und Mobilitätskonzepte mit ihren spezifischen Anforderungen an die Fahrzeugarchitektur sowie ihren Wirkungen auf Kunden und Gesellschaft. Bei den Anforderungen an die Fahrzeugarchitektur spielen Werkstoffe eine wesentliche Rolle, während für Kunden und Gesellschaft das Fahrerlebnis und die Auswirkungen auf die Umwelt an Bedeutung gewinnen.

Unter dem Motto "Fahrzeuge von morgen für Kunden und Gesellschaft" wird das Symposium aufgrund der anhaltenden Corona-Lage erstmals rein digital stattfinden. Mit Dr. Bernd Althusmann wird Niedersachsens Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, das diesjährige Werkstoffsymposium mit einem Grußwort eröffnen. Als Keynote-Speaker werden Prof. Christoph Herrmann (TU Braunschweig/ Open Hybrid Labfactory e.V./ Fraunhofer IST) zum Thema "Nachhaltige Produktion und Life Cycle Engineering" sowie Prof. Catrin Misselhorn (Georg-August-Universität Göttingen) zum Thema "Maschinenethik: Können und sollen Maschinen moralisch sein?" referieren.

Die Themenschwerpunkte beim zweiten Werkstoffsymposium sind:

  • CO2-neutrale Antriebskonzepte
  • Bezahlbarer Automobilbau
  • Infrastruktur
  • Antriebskonzepte
  • Elektrisches Fahren
  • Nachhaltigkeit
  • Sicherheit moderner Mobilität
  • Kundenerlebnis

Veranstaltungsort:

Online-Veranstaltung

Weitere Informationen:

Eintritt: 333,20 € (regulär) // 190,40 € (Sonderpreis Hochschule / Öffentlicher Dienst) // 119,00 € (Studierende)

Anmeldung unter: https://werkstoff-symposium.de/anmeldung

Veranstalter:

Volkswagen AG

Salzgitter AG

ITS mobility

Mehr Informationen unter: 

https://werkstoff-symposium.de/

Diese Webseite verwendet nur für den Betrieb der Seite unbedingt technisch notwendige Cookies. Mit der Nutzung der Website akzeptieren Sie unsere Datenschutzrichtlinien. Weitere Informationen finden Sie hier.
Verstanden