Der LeichtbauCampus

Open Hybrid LabFactory

Die öffentlich-private Partnerschaft Open Hybrid LabFactory wurde im Jahr 2012 unter der Federführung des Niedersächsischen Forschungszentrum Fahrzeugtechnik (NFF) der TU Braunschweig gemeinsam mit den Industriepartnern initiiert.Im LeichtbauCampus Open Hybrid LabFactory werden großserientaugliche Fertigungs- und Produktionstechnologien für die wirtschaftlich und ökologisch nachhaltige Herstellung hybrider Leichtbaukomponenten aus Metallen, Kunststoffen und textilen Strukturen entwickelt.

Die Open Hybrid LabFactory wird im Rahmen der Förderinitiative „Forschungscampus – öffentlich-private Partnerschaft für Innovationen“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Zudem fördern die Industriepartner, das Land Niedersachsen und die Stadt Wolfsburg den LeichtbauCampus.

OHLF_Partner


22. September 2016 | Feierliche Eröffnung der Open Hybrid LabFactory

Am 22. September 2016 wurde der LeichtbauCampus „Open Hybrid LabFactory“ feierlich in Wolfsburg eröffnet. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler forschen hier zukünftig an neuen Werkstoffe und Produktionstechniken, die dabei helfen sollen, dass Autos in großen Stückzahlen umweltfreundlicher hergestellt werden können. Entsprechende Schlüsseltechnologien für den Fahrzeugbau der Zukunft entwickelt der heute eröffnete Forschungscampus Open Hybrid LabFactory in Wolfsburg. Im Beisein von Prof. Dr. Johanna Wanka, Bundesministerin für Bildung und Forschung, Stephan Weil, Ministerpräsident des Landes Niedersachsen, Prof. Dr. Jürgen Hesselbach, Präsident der Technischen Universität Braunschweig, Prof. Dr. Reimund Neugebauer, Präsident der Fraunhofer Gesellschaft, Thomas Schmall, Komponentenvorstand Marke Volkswagen und Matthias Müller, Vorstandsvorsitzender Volkswagen AG, nahm der LeichtbauCampus den Betrieb auf.

160923-ohlf-077


30. Juni 2016 | Neubau wurde fertiggestellt

Der Neubau der Open Hybrid LabFactory wurde am 30.06.2016 nach nur 18 Monaten Bauzeit fertiggestellt. Die 10.000 m² Bruttogeschossflächen teilen sich in Büroflächen, Labor- und Technikumsflächen auf sowie die aufwändige technische Gebäudeausstattung.

Gebäude_4