Forschungscampus OHLF

Partnerschaft von Wissenschaft und Industrie unter einem Dach für neue Circular Economy Technologien

Design for Circular Economy | Prozesse für Reverse Production |
Zirkuläre Werkstoffkonzepte | Gesamtsystemanalysen und Gestaltung

News

Land fördert einen gemeinsamen Campus Wolfsburg mit 11,5 Millionen Euro

Die Technische Universität Braunschweig wird zusammen mit der Open Hybrid LabFactory, der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften und der…

Workshop mit dem Technological Consortium for Adhesion and Bonding (T-CAB) aus Japan an der OHLF

Zusammenarbeit seit 8 Jahren: 45 industrielle Mitglieder Technological Consortium for Adhesion and Bonding (T-CAB) nahmen an kollaborativem Workshop…

OHLF Dialog - Vernetzen am Forschungscampus im Sinne gemeinsamer Themen

Der am 12. März 2024 durchgeführte OHLF Dialog ging nun schon in die vierte Runde und war wieder ein voller Erfolg. Wissenschafts- und…

Projekt TechnoHyb wird auf der HANNOVER MESSE 2024 vorgestellt

Die Volkswagen Konzerntochter Elli, Flugwindkraftanlagenbauer EnerKíte sowie die Technische Universität Braunschweig präsentieren auf der Hannover…

LIEBHERR wird Mitglied im OHLF e.V.

Liebherr-Verzahntechnik GmbH tritt dem Open Hybrid LabFactory e.V. bei.

Delegation von “Kcarbon” besucht Forschungscampus OHLF

Mitgliedsnetzwerk des OHLF e.V. bringt die Luft-& Raumfahrtbranche mit Carbon-Experten aus Südkorea zusammen. LOI für gemeinsame Forschung soll 2024…

Innovationsfestival Transfernale

Acht Tage - Acht Standorte - Eine Transfernale - Das Innovationsfestival der Region SüdOstNiedersachsen - vom 04. bis 13. Juni 2024

Sei zu Gast bei regionalen Unternehmen und Forschungseinrichtungen, um Einblicke z.B. in die Ressourcengewinnung, innovative Fertigung oder Batteriesicherheit und vieles mehr zu erhalten. Das kostenfreie Innovationsfestival gipfelt in die Abschlussveranstaltung, das TRANSFINALE, am 13. Juni 2024 im phaeno Wolfsburg.

Veranstaltungskalender

Transfernale 2024

04. bis 13. Juni 2024
Das Innovationsfestival der Region SüdOstNiedersachsen.
Locations und Stages einsehen


DLR-Wissenschaftstag 2024:
Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz durch Systemleichtbau

26. September 2024
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR), Braunschweig

 

Werden Sie Mitglied im

ForschungsCampus Open Hybrid LabFactory

Der ForschungsCampus Open Hybrid LabFactory ist als offenes Netzwerk konzipiert. Neben einer vollen Partnerschaft, die eine Mitgliedschaft in der öffentlich-privaten Partnerschaft OHLF e.V. sowie eine mindestens fünfjährige Vertragsbindung voraussetzt, stehen auch die in vielen Details auf Ihre Bedürfnisse anpassbaren Formate der assoziierten Partnerschaft bereit.

Alle Formen der Zusammenarbeit eröffnen Ihnen vielfältige Möglichkeiten des Zugriffs auf die exzellente Forschungsinfrastruktur des ForschungsCampus, um neue Technologien und Verfahren auf Marktfähigkeit und ihre ökonomische Nachhaltigkeit praktisch zu erproben und anzuwenden.

Porträtaufnahme Dr.-Ing. Stefan Schmitt

Dr.-Ing. Stefan Schmitt
Geschäftsführer

Mail schreiben

Die OHLF

OHLF e.V.

Ziel des Forschungscampus ist die effektive Förderung von Innovationen. Durch das Agieren von Industrie und Wissenschaft auf Augenhöhe soll das sowohl für den Bereich der Circular Economy als auch für den Leichtbau geschehen.

Es wurde ein Forschungsbau geschaffen, der die gesamte Wertschöpfungskette, vom Material über die Produktion bis zum Produkt und der Wiederverwertung, abbildet.

Um diesen Zusammenschluss zu realisieren und zielgerichtet arbeiten zu können, wurde der Open Hybrid LabFactory e.V. (OHLF e.V.) als Public Private Partnership gegründet, um für gemeinsame Forschungsaktivitäten eine neutrale Plattform anbieten zu können. [Mehr]

Forschung & Projekte

Der LeichtbauCampus ermöglicht in einem neuartigen Kooperationsmodell die Erforschung und Entwicklung neuer und innovativer Leichtbaukonzepte für die kommenden Fahrzeuggenerationen. An der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Industrie ist hier eine einmalige Infrastruktur entstanden, mit der Ideen zu Innovationen werden, die sich in nachhaltigen Fortschritten in der Mobilität niederschlagen.

In dieser Einrichtung können komplexe und vielschichtige Forschungsfelder mit hohem Forschungsrisiko und besonderem Potenzial für Sprunginnovationen bearbeitet werden. Der Schwerpunkt der technologischen Aktivitäten liegt auf der simultanen Material- und Produktionstechnikentwicklung in Multi-Material Systemen für hybriden Leichtbau. Dazu wird in der Forschungsfabrik die gesamte Wertschöpfungskette für hybride Bauteile abgebildet; von der konzeptionellen Auslegung über die Entwicklung von Kohlenstofffasern und der Textilherstellung sowie den hybriden Fertigungsprozessen einschließlich des Recyclings. [Mehr]

Leistungsportfolio

Zur Entwicklung von Werkstoffen und Herstellungsverfahren für den wirtschaftlichen und multifunktionalen Leichtbau bilden die Fertigungsanlagen im Technikum auf einer Fläche von über 2.500 m² den zentralen Bereich des LeichtbauCampus. Das Technikum wird durch zwölf Labore mit einer Fläche von 400 m² ergänzt. In den Laboren werden Analysen von Materialien, Prozess- und Qualitätskontrollen, Prüfungen und Messungen vorgenommen oder anhand kleinerer Labor-Anlagen Verfahrensparameter ermittelt, um später Produktionsprozesse an den Großanlagen im Technikum zu optimieren. [Mehr]

Forschungscampus-Initiative

Die Förderinitiative „Forschungscampus – öffentlich-private Partnerschaft für Innovationen“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung war die Initialzündung für die Open Hybrid LabFactory, eine von nur insgesamt neun Forschungscampi bundesweit.

Die Förderinitiative unterstützt Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen, die partnerschaftlich und längerfristig an einem gemeinsamen Forschungsthema arbeiten wollen. [Mehr]

Mitarbeiter bei Bauteilprüfung am Umluftofen für 3D-optische Verformungsmessung.
Mitarbeiter bei Bauteilprüfung am Umluftofen für 3D-optische Verformungsmessung. Volkswagen AG
Blick ins OHLF-Technikum
Blick ins OHLF-Technikum OHLF/Wecke
Zwei Mitarbeiter bei einer Analyse im Life Cycle Design & Engineering Lab
Analyse im Life Cycle Design & Engineering Lab IWF/TU Braunschweig
Mitarbeiter im Labor der Hochauflösenden Bildgebung
Mitarbeiter im Labor der Hochauflösenden Bildgebung Volkswagen AG
Mitarbeiter bei der Arbeit an der Engel-Hybridumformpresse
Mitarbeiter bei der Arbeit an der Engel-Hybridumformpresse OHLF/Wecke

Gründungsmitglieder

Logo TU Braunschweig
Logo Fraunhofer Gesellschaft
Logo Volkswagen AG
Logo IAV GmbH
Logo Engel
Logo Stadt Wolfsburg
Logo ZwickRoell
Logo Thyssen Krupp
Logo DowAksa
Logo Magna
Logo BASF
Logo Siempelkamp
Diese Webseite verwendet nur für den Betrieb der Seite unbedingt technisch notwendige Cookies. Mit der Nutzung der Website akzeptieren Sie unsere Datenschutzrichtlinien. Weitere Informationen finden Sie hier.
Verstanden