Fachkonferenz „Circularity Days 2024“ locken über 200 Gäste nach Wolfsburg

Internationales Publikum kam Mitte Mai zur Fachkonferenz rund um Circular Economy Themen nach Wolfsburg an den MobileLifeCampus und den Forschungscampus OHLF.

Ausstellung auf den CircularityDays2024
Ausstellung von OHLF-Hauptphasenprojekt "HyFiVe" auf der begleitenden Ausstellung der CircularityDays2024 Foto: Wecke/OHLF


Die Technische Universität Braunschweig hat zusammen mit dem Forschungscampus Open Hybrid LabFactory, der IST Mobility, der Volkswagen AG und der Salzgitter AG die Fachkonferenz “Circularity Days 2024” veranstaltet. Die erstmals unter diesem Label stattfindende Fachkonferenz beinhaltet den Schulterschluss zweier Konferenzen: dem Werkstoffsymposium der ITS Mobility und der FAPC der TU Braunschweig, mit dem Ziel, das Engagement für Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft gemeinsam weiter zu vertiefen.

Das BMBF unterstützt den Forschungscampus OHLF im Rahmen der „Förderinitiative Forschungscampus“ und damit die Fokussierung des Wolfsburger Forschungscampus auf Kreislaufwirtschaft im Kontext der Automobilindustrie. Dem Forschungscampus ermöglichen die Circularity Days wichtige Treffen und Vernetzungsmöglichkeiten mit internationalen Akteuren für Circular Economy.

Die Circularity Days am 15. und 16. Mai in Wolfsburg umfassten ein umfangreiches Programm aus Keynotes, mehr als 60 Fachvorträgen und Parallelsessions, die von namhaften Vertretern* aus Wissenschaft und Industrie gestaltet wurden. Im Zentrum standen verschiedenste fachliche Aspekte der Kreislaufwirtschaft, umweltbewusster Produktionsverfahren und der Erforschung nachhaltiger Materialien. Auf der begleitenden Ausstellung mit zwölf Industrieunternehmen und Forschungseinrichtungen war weiter die Möglichkeit zur Vernetzung geboten. Auch vor dem Konferenzhaus wurden Fahrzeuge mit besonderen Merkmalen ausgestellt. Beispielsweise wurde ein älterer Porsche 9/11 im Sinne eines Re-Use Konzeptes vom „Verbrenner“ zum reinen E-Auto umgebaut.

Über 200 internationale Gäste aus Industrie, Wissenschaft und Innovationen folgten der Einladung nach Wolfsburg – ein großer Erfolg!

Ein besonderer Konferenzmoment war die Verleihung des Startup-Awards durch Prof. Reza Asghari des Entrepreneuship Hubs am zweiten Tag. Nach Unternehmenspitches von drei regionalen und nationalen Hightech-Startups stimmte das Fachpublikum über das innovativste Unternehmen ab. Das Gewinner-Startup „Cylib“ beschäftigt sich mit einer nachhaltigen Technologie für das Recycling von Lithium-Ionen-Batterien aus E-Fahrzeugen.

Weitere Details, finden Sie auf der Konferenzwebseite www.circularity-days.com oder auf dem LinkedIn Kanal der Circularity Days.

*Zur besseren Lesbarkeit wird in diese Artikel das generische Maskulinum verwendet. Die verwendeten Personenbezeichnungen beziehen sich auf alle Geschlechter.

Sponsoren der CircularityDays2024
Übersicht der Sponsoren der CircularityDays2024 Foto: Wecke/OHLF
I.D Buzz an den CircularityDays2024
Ausstellung von I.D Buzz zu den CircularityDays2024 Foto: Wecke/OHLF
internationales Fachpublikum
Publikum zur Fachkonferenz CircularityDays2024 am MobilelIfeCampus in Wolfsburg Foto: Wecke/OHLF
Diese Webseite verwendet nur für den Betrieb der Seite unbedingt technisch notwendige Cookies. Mit der Nutzung der Website akzeptieren Sie unsere Datenschutzrichtlinien. Weitere Informationen finden Sie hier.
Verstanden