Chemische Probenvorbereitung

Ansprechpartner:

Dr. rer. hum.

Anja Meyer

Open Hybrid LabFactory e.V.
Leitung Labor

Telefon: +49(0) 5361 890 24551

> Mail schreiben

Auf die Probe gestellt: Herstellung, Präparation und Modifikation von Probematerialien

Die Open Hybrid LabFactory betreibt in ihren Laboren Grundlagenforschungen und -prüfungen zu Materialeigenschaften von verschiedenen Faserverbundstoffe. Die vorhandene Labortechnik ermöglicht es neben optischen, mechanischen und thermische Analysen auch normgerechte Proben anzufertigen und Schadensgutachten zu erstellen. Darüber hinaus können die Untersuchungen durch analytische und numerische Berechnungen verifiziert werden. Mit dem steigenden Prüfaufkommen nimmt gleichzeitig auch der Druck zur Rationalisierung der Probenvorbereitung und der Prüfmethodik zu. Dabei ist die Messung der Werkstoffeigenschaften bei Faserverbundstoffen im Vergleich zu anderen Werkstoffen, wie z.B. Metallen oder Kunststoffen, aufgrund der Faserorientierung ungleich komplexer.

Anwendungsbeispiel: Kleb- und Fügeversuche und Einbettung für Schliffbildanalysen

Die Durchführung von Kleb- und Fügeversuchen gehört zu den häufigsten Arbeiten in der chemischen Vorbereitung. Neben der Auswahl und Verarbeitung des Klebstoffs ist die Oberfläche der Klebflächen von entscheidender Bedeutung. Parameter wie Vorbehandlung und Oberflächenrauigkeit können die Qualität einer Klebung signifikant beeinflussen. Die Untersuchung der adhäsiven und kohäsiven Anteile der Klebschicht kann im Anschluss in der Oberflächenanalytik verifiziert werden.

Für viele weiterführende Analyseprozesse ist eine geeignete Vorbehandlung und Präparation notwendig. Eine der häufigsten Anwendungen ist dabei die Einbettung für Schliffbildanalysen. Je nach Fragestellung und Material ist die Auswahl des Einbettmittels von entscheidender Bedeutung. Für eine gezielte mikroskopische Analyse empfiehlt sich ein transparentes Einbettharz, um die Orientierung und Profilebene besser nachzuvollziehen.

Für Untersuchungen am Rasterelektronenmikroskop sollte auf ein elektrisch leitendes Einbettmaterial zurückgegriffen werden. Für eine hohe Kantenschärfe und Formstabilität beispielsweise bei porösen Materialien wie bei organischen Materialien oder Polymerschäumen kann eine vorherige Fixierung oder Infiltration sinnvoll sein.

Technische Ausstattung/Dienstleistungen OHLF e.V.

Chemieabzüge

Große Chemieabzüge mit Strom-, Gas- und Wasserversorgung

Gefahrstoffschränke

Gefahrstoffschränke für Säuren, Laugen und Lösungsmittel

VE-Wasser-Direktversorgung

VE-Wasser-Direktversorgung als Lösungs- und Reinigungsmittel für die Nasschemie

Ultraschallreiniger

Sehr geräumiger Ultraschallreiniger mit Volumen 240 x 140 x 100 mm³ und Heizung

Laborgeschirrspülmaschine

Laborgeschirrspülmaschine für die qualitative Reinigung und Desinfektion von Laborgläsern und Instrumenten

Anwendungsbereiche:

  • Einbetten von Materialien zur Stabilisierung und weiteren Aufarbeitung
  • Durchführung von Kleb- und Fügeversuchen
  • Ätzen und Reinigen von verschiedenen Materialien
  • Oberflächenmodifizierung
  • Sicheres Arbeiten mit Gefahrstoffen
Diese Webseite verwendet nur für den Betrieb der Seite unbedingt technisch notwendige Cookies. Mit der Nutzung der Website akzeptieren Sie unsere Datenschutzrichtlinien. Weitere Informationen finden Sie hier.
Verstanden