Es geht auch hybrid

Beiratssitzung und Mitgliederversammlung der Open Hybrid LabFactory haben turnusgemäß stattgefunden

Gemeinsames Foto von Mark Möller (Beiratsvorsitzender OHLF) und Prof. Klaus DIlger (1. Vorsitzender OHLF e.V.)
Eröffnete erstmals die OHLF-Beiratssitzung: Mark Möller, seit Juni 2020 Vorsitzender des OHLF-Beirats und Geschäftsleiter Technische Entwicklung & E-Mobilität der Volkswagen AG, zusammen mit dem 1. Vorsitzenden des OHLF e.V., Prof. Dr.-Ing. Klaus Dilger, im Technikum des ForschungsCampus (v.l.n.r.) OHLF/Wecke


Eröffnete erstmals die OHLF-Beiratssitzung: Mark Möller, seit Juni 2020 Vorsitzender des OHLF-Beirats und Geschäftsleiter Technische Entwicklung & E-Mobilität der Volkswagen AG, zusammen mit dem 1. Vorsitzenden des OHLF e.V., Prof. Dr.-Ing. Klaus Dilger, im Technikum des ForschungsCampus (v.l.n.r.)

 

Erstmals in seiner Funktion als Vorsitzender des Beirats des Open Hybrid LabFactory e.V. eröffnete Mark Möller, Geschäftsleiter Technische Entwicklung & E-Mobilität der Volkswagen AG, am 03. Dezember 2020 die 14. Beiratssitzung sowie die anschließende 7. Mitgliederversammlung im LeichtbauCampus in Wolfsburg. Aufgrund der Corona-Pandemie sowie zur Einhaltung der Abstands- und Hygienemaßnahmen wurden beide Sitzungen als hybride Veranstaltung organisiert. Neben dem im Juni 2020 gewählten Beiratsvorsitzenden und dem Vizepräsidenten für Forschung und Wissenschaftlichen Nachwuchs der Technischen Universität Braunschweig, Prof. Dr.-Ing. Peter Hecker, waren mit dem Vorstand nur die Geschäftsführung des Vereins anwesend. Via Webkonferenz hatten die Mitglieder des Beirats und des Vereins die Möglichkeit, sich über die aktuellen Entwicklungen in der Open Hybrid LabFactory zu informieren

Insgesamt ist eine positive Entwicklung des Vereins zu verzeichnen: Nach der Bewilligung der zweiten Förderphase im Juni 2019, sind in 2020 die drei Forschungscampus-Projekte erfolgreich gestartet. Darüber hinaus forschen Wissenschaftler aus Deutschland und Singapur gemeinsam im Projekt „ACTion“, dem ersten internationalen Verbundprojekt an der OHLF.   

Mit der C-Con-Unternehmensgruppe konnte der OHLF e.V. einen neuen Projektpartner für den Verein gewinnen, das Fraunhofer Projektzentrum Wolfsburg erweiterte seine Forschungskompetenzen mit der Aufnahme des Fraunhofer-Institut für Schicht- und Oberflächentechnik IST. Und auch im Bereich der Lehre gab es Positives zu berichten: Mit Prof. Dr. rer. nat. Sven Hartwig konnte eine Juniorprofessur im Forschungsbereich „Charakterisierung und Modifikation von Grenzschichten im hybriden Leichtbau“ erfolgreich besetzt werden.

weiterlesen

Diese Webseite verwendet nur für den Betrieb der Seite unbedingt technisch notwendige Cookies. Mit der Nutzung der Website akzeptieren Sie unsere Datenschutzrichtlinien. Weitere Informationen finden Sie hier.
Verstanden